RGP – formstabile Kontaktlinsen

//RGP – formstabile Kontaktlinsen

RGP – formstabile Kontaktlinsen

Erst 1976 kamen die ersten sauerstoffdurchlässigen und formstabilen Kontaktlinsen in den Handel. RGP ist die Kurzform von „rigid gas permeable“, was soviel wie „starr und gasdurchlässig“ bedeutet. Der Durchmesser bei diesen Linsen liegt im Durchschnitt bei 8 bis 10 Millimeter. RGP schwimmen auf dem Tränenfilm und sind somit beweglich. Durch die Weiterentwicklung kann man heute Kontaktlinsen herstellen, die eine viel höhere Sauerstoffdurchlässigkeit haben. Auch Hornhautverkrümmungen können durch die Kontaktlinsen und den Tränenfilm darunter korrigiert werden.

Durch optimierte Messmethoden können die Linsen besser angepasst werden, wodurch direkt eine bessere Verträglichkeit ermöglicht wird. Durch falsche Anwendung der Linsensauger mit großem Druck kann die Hornhaut leichte Verletzungen oder Infektionen davontragen.

2018-12-12T17:47:58+00:00 Februar 26th, 2018|Blog|