Meine Erfahrung mit der Praxisklinik Lasikland

Ich habe mich im Internet über die verschiedenen OP-Methoden und darüber, welche Methode bei meiner Sehschwäche in Frage kommen könnte informiert. Auch habe ich mich von meinem Augenarzt beraten lassen und man hat mir mehrere Kliniken genannt unter anderem Lasikland, die diese Operationen durchführen. Nach weiteren Recherchen und Vergleichen dieser Kliniken habe ich mich für Lasikland in Köln entschieden und dort zunächst einen Informationstermin vereinbart. Die Damen waren alle sehr nett und haben mir sehr viele Fragen ausführlich, kompetent und mit aller Ruhe beantwortet. Da ich Rollstuhlfahrerin bin, war es für mich wichtig, dass ich die Praxisklinik barrierefrei erreichen konnte. Ich habe mich dann entschlossen, die Voruntersuchung sowie die OP am gleichen Tag durchführen zu lassen, was aber auch problemlos auf zwei Tage verteilt werden kann. Am 02.07.2014 wurde ich dann in der Praxisklinik Lasikland operiert. Meine Begleitperson konnte die ganze Zeit dabei sein (Voruntersuchung und OP), was mir ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit gab. Auch die Operateurin, Frau Dr. Öner, ist eine sehr ausgeglichene und ruhige Person, die noch zusätzlich dazu beitrug, dass ich selbst sehr ruhig war. Alle Aussagen der Ärztin und der Optikermeisterin in Bezug auf das Sehen „danach“ waren zutreffend. Nach ca. drei Stunden hatten die Reizungen stark nachgelassen und ich war so gut wie beschwerdefrei. Die Kontrolluntersuchung am nächsten Tag zeigte ein optimales Ergebnis und ich konnte nach zwei Tage bereits ohne Brille besser sehen, als vorher mit Brille oder Kontaktlinsen. Aus meiner Sicht kann ich nur Jedem, der eine Lasik-OP in Betracht zieht, diePraxisklinik Lasikland in Köln wärmstens empfehlen.

Mit freundlichem Gruß
Claudia Schäfers