Jeder kennt die grauen Verteilerkästen der Stadt Köln. Allein von Telekom, Netcologne und Rheinenergie sind 6.500 graue Kunststoffkästen verteilt, die entweder mit Graffiti beschmiert sind oder mit zerfetzten Plakaten beklebt sind. Mit der Idee von Medine Öztürk von „Hallo Nachbar“ und dem Hobbymaler Tosun Dündar wurden drei von den Kästen in Köln Mülheim, mit offizieller Erlaubnis des Energiekonzerns, kunstvoll bemalt. Zu sehen sind knackige blaue Weintrauben und auf einem anderen Kasten blickt man wie durch ein Schlüsselloch auf einen Sandstrand.