Bei Licht schlafen ist ungesund. Leider reicht dafür schon die Straßenlampe vor dem Fenster aus, da wir selbst schwaches Licht durch geschlossenen Augenlider noch wahrnehmen können. In der Dunkelheit schüttet die Epiphyse zur Regulierung unseres Tag und Nacht Rhythmuses vermehrt das Hormon Melatonin aus.  Amerikanische Forscher haben herausgefunden, daß durch künstliches Licht die Melatoninbildung gedrosselt wird. Als Folge werden Diabetes, Depression und Gewichtszunahme diskutiert. Dies gilt auch für Kinder. Ein Trost für Leseratten und die, die im Dunkeln nicht einschlafen können: es gibt Nachttischlampen mit Zeitschaltuhr!