Am Wochenende 29.03.2015 heißt es wieder Zeitumstellung. In dieser Nacht werden die Uhren um eine Stunde von 02:00h auf 03:00h vor gestellt. Das heißt für uns alle eine Stunde weniger Schlaf. Doch seit wann haben die Sommerzeit? Seit 1980 werden bei uns in Deutschland die Uhren von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt umgestellt. Die Sommerzeit geht dann bis 25.10.2015. Und was heißt das für öffentliche Uhren? Wer stellt diese um? In der Landeshauptstadt München werden die öffentlichen Uhren wie am alten Peter oder am Isartor (diese läuft rückwärts) mittels eines Funksignals des Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Mainflingen bei Frankfurt umgestellt. Da es allerdings vereinzelt zu Störungen kommen kann werden in München alle öffentlichen Uhren durch Mitarbeiter des Baureferats kontrolliert. Das heißt 181 Anlagen, darunter 119 Kirchturmuhren, 3 Turmuhren, 15 Stadtuhren, 39 Schulturmuhren und 3 Uhren an Altenheimen. Ob Sinn oder Unsinn der Zeitumstellung lässt sich bestimmt streiten. Einen positiven Effekt hat das ganze. Egal ob Freizeitaktivitäten oder das „Biergarteln“ lässt sich durch die Sommerzeit länger genießen.