Nach fast 32.600 Vorstellungen wird im Planetarium München nicht nur der Sternenprojektor erneuert,
sondern auch die 15 Meter Kuppel, die aus dem Jahre 1959 stammt. Zirka 25 Jahre war der Zeiss-
Projektor im Einsatz. Seit dem Jahre 1988 projezierte er an die Planetariumkuppel einen beindruckenden
Nachthimmel mit über 5000 Sternen, nicht nur statisch, sondern auch in Bewegung und Zeitraffertempo.
Der neue Sternenprojektor von Carl Zeiss Jena ähnelt dem alten nur äußerlich. Der neue Projektor ist mit neuester LED­ und Glasfasertechnik ausgestattet.
Für diese Zeit des Umbaus und der Modernisierung gehen im Planetarium bis zum Herbst 2014 die Lichter

aus.