Nach einer Femtolasik kann Im Normalfall der bei der ersten Operation dank der Präzision des Femtosekundenlasers hergestellte Flap vom Chirurgen wieder angehoben werden. Dies macht die Operation für Sie angenehmer, denn das etwas unangenehme Druckgefühl durch den Silikonring, der dabei benötigt wird, fällt komplett weg. Der Chirurg kann, nach der lokalen Tropfanästhesie, dem sterilem Abkleben der Lider und dem Befeuchten der Hornhaut, mit einem Spezialgerät, einem kleinen feinen Spatel ähnlich, den vorhandenen Flap vorsichtig lösen und zurückklappen, so das er dann ohne weiteres den vorhandenen Restwert weglasernt kann. Die Prozedur dauert lediglich ein paar Minuten, und ist absolut schmerzfrei. Nach der Operation sind die Verhaltensmaßregeln für Sie sowie die Tropftherapie im Regelfall genauso wie beim ersten Mal.